Burnout Coaching in München

Eigentlich wünschen Sie sich nichts mehr als Ruhe oder dass alles wieder so ist wie früher, als Sie sich so fit und stark gefühlt haben. Doch im Moment kommt Ihr Kopf nicht zur Ruhe. Sie fühlen sich körperlich und seelisch müde und leer und haben Schmerzen, die “wandern” können: mal im Rücken, mal im Nacken oder im Magen.

Sie sind unruhig, gereizt, überaktiv oder antriebslos und wissen einfach nicht, was los ist. Immer wieder weinen Sie und wissen gar nicht genau, weshalb. Rat- und Hilflosigkeit machen sich in Ihnen breit. Sie fragen sich: bin ich körperlich krank? Habe ich ein Burnout oder eine Depression? Sie wünschen sich Klarheit, am liebsten schwarz auf weiß.

Mein Rat: Nehmen Sie sich die Ruhe und Zeit. Gemeinsam gehen wir Ihren Symptomen auf den Grund. Ich biete Ihnen eine vertrauensvolle Atmosphäre, mein Verständnis und Mitgefühl sowie mein umfassendes Know-How als Stress- und Burnout-/Boreout-Expertin.

Mit meinem Coaching in München untertütze ich Sie dabei, Klarheit ins Dunkel zu bringen und Ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit wieder zu erlangen. Gemeinsam holen wir Ihre Gesundheit, Energie und Freude zurück in Ihr Leben.

 

Was ist Burnout?

Das Burnout-Syndrom ist eine Folge von lang anhaltendem Stress. Burnout, auch Ausgebrannt-Sein genannt, ist ein psycho-vegetatives Erschöpfungs­syndrom, das sich besonders in Großstädten wie München in den vergangenen Jahren inflationär verbreitet hat. Der Betroffene ist, nachdem er sich über lange Zeit über seine Grenzen hinaus gefordert hat, mental, emotional und körperlich außerordentlich erschöpft.

Burnout ist keine klar definierte, beweisbare Krankheit, sondern eine Sammlung von stärkeren oder schwächeren Symptomen, die zu schweren Krankheiten werden können. Der Klient fühlt sich elend, sucht Ärzte auf und erhält meist keinen ausreichenden körperlichen Befund. Bei vielen Therapien wird an den Symptomen angesetzt und meist medikamentös behandelt, ohne die Ursachen zu erforschen und anzugehen.

 

 

Behandlung von Burnout

Burnout und Depressionen sind auf dem Vormarsch. Da sich unsere genetische Grundausstattung nicht geändert hat, muss die Ursache wohl in unserer Lebenseinstellung und unserem Wertesystem liegen. Wer am Burnout-Syndrom leidet, kann sich sicher sein, dass sein Wertesystem in Schieflage geraten ist. Die Stresssymptome lassen sich durch Medikamente gewiss dämpfen und Sie können dadurch vielleicht noch einige Zeit so weitermachen wie bisher, aber Medikamente lösen das grundlegende Problem nicht. Langfristig und nachhaltig hilft nur eines: Sie müssen an den Wurzeln ansetzen und zwar an Ihren ganz persönlichen Werten, Denk- und Verhaltensmustern.

Daher gehen wir zunächst mit einer eingehenden Werte- und Zielearbeit und der AVEM-Diagnose an die Basis. Mit dem AVEM decken wir Ihre gesundheitsgefährdenden Muster in der Belastungsbewältigung auf und ermitteln konkrete Ansatzpunkte für Ihre Gesundung.

Da Stress im Kopf entsteht, ermitteln wir Ihren persönlichen Stressverstärker und transformieren ihn durch mentales Training in förderliche Muster. Eine Burnout-Leere entsteht auch durch den Verlust an Kreativität. Wir finden Wege, wie Sie diese Seite, die in Ihnen schlummert, wiederbeleben können.

Wir sehen uns Ihre körperliche Fitness an und bringen Ihre Vitalität und Glückshormone durch körperliche Aktivität und Entspannungsmethoden wieder in Schwung. Auch das Thema Geld spielt im Burnout eine zentrale Rolle. Wie gehen Sie damit um und wie können Sie sich mehr Sicherheit verschaffen?

Durch mein Coaching erhalten Sie ein immer klareres Bild Ihrer Einstellungen und finden Ansatzpunkte zur Veränderung.

Kontaktieren Sie mich für Ihr persönliches Burnout-Coaching in München.

 

Burnout Symptome

Mit der Erschöpfung einher gehen Gefühle der inneren Leere, der übermäßigen, anhaltenden Müdigkeit, Motivations- und Lustlosigkeit, Interessenlosigkeit, sozialer Rückzug, innere Unruhe, anhaltende Grübelei, ständige Anspannung, Verspannungen im Nacken und Rücken, Bandscheibenprobleme, Tinnitus, Kreislaufprobleme, Ängste, vor allem Versagensängste, Panikattacken, Flucht in Alkohol, Tabak, Süßigkeiten, Aufputsch- und zugleich Beruhigungsmedikamente.

Nichts macht mehr Spaß, man sieht an allem das Negative und reagiert oft gereizt und zynisch. Die Familie, Freunde, Kunden, Schüler und Patienten werden als störend gesehen. Man möchte nur noch seine Ruhe. Häufig ist auch der Tunnelblick: Betroffene erkennen die Lebensfülle nicht mehr, sondern sehen bedrückt auf den Boden und nehmen die Welt einseitig und eng wahr.

Eine Liste möglicher Burnout-Symptome habe ich Ihnen hier als PDF zum Download zusammengestellt: PDF Burnout Symptome Burnout Symptome

Im Burnout ist man nicht mehr in der Lage zu regenerieren. Der Schlaf wird zum großen Problem und bringt keine Erholung mehr. Einschlafprobleme und stundenlanges Wachliegen sind charakteristisch. Am Morgen ist man völlig gerädert, das Aufstehen fällt schwer. Der Tag wird erlebt als ein Durchstehen, Bewältigen, als Kampf.

Burnout umfasst ca. 100 Burnout-Symptome, die zum Teil mit den Symptomen einer Depression identisch sind. Bei Nicht-Behandlung besteht die Gefahr einer tiefen Depression.

Es müssen mehrere Aspekte aufeinander treffen, damit es zu einem Burnout kommt. Das Gute ist: Wer diese Aspekte kennt, kann rechtzeitig Maßnahmen ergreifen.

Sie möchten mehr darüber erfahren und wissen, wo Sie persönlich stehen? Aufschlussreiche Erkenntnisse bietet Ihre persönliche AVEM-Diagnostik.

 

Burnout - Ursache

Typisch für Betroffene ist es, dass sie sehr pflichtbewusst bzw. außenorientiert sich überwiegend an den Bedürfnissen und Erwartungen von anderen orientieren und auf ihre eigenen Bedürfnisse nicht achten, bis Körper und Gehirn signalisieren, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Burnout-Klienten sehen sich oft als Opfer äußerer Gegebenheiten. Ein Irrtum.

Die Ursachen eines Burnouts liegen in der Tiefe der Persönlichkeit. Es sind die in frühen Jahren verinnerlichten Glaubenssätze, Denkmuster und Motive, die über lange Zeit zu einem Ausbrennen führen. Problematisch ist es, wenn die “inneren Antreiber” auch in der Freizeit und im Familienleben wirken und das Wertesystem außer Balance gerät.

 

Viele fühlen sich auch in ihrer Freizeit getrieben und können Ruhe, Alleinsein und Mit-sich-Sein nicht ertragen. Geschäftigkeit und Rastlosigkeit herrschen vor. Für die Burnout-Prävention und Rehabilitation gilt es, den Denk- und Verhaltensmustern auf den Grund zu gehen, Bestehendes anzuschauen, zu überdenken und Verantwortung für sich und für ein neues Verhalten zu übernehmen, um die Burnout-Fallen nachhaltig hinter sich zu lassen.

Die gleichen Symptome wie bei einem Burnout können bei einem sog. Boreout auftreten - ein Krankheitsbild, das sich bei fortlaufender Unterforderung und Langeweile einstellt.

Eine Reihe wertvoller Informationen zum Thema Burnout und Burnout-Prävention finden Sie auch in der Wikipedia.

 

Du musst nicht kämpfen, um zu siegen.

- Shaolin -

Kategorien

Stressmanagement

Stress hat viele Ursachen. Gemeinsam setzen wir an den entscheidenden äußeren und inneren Faktoren...

Mehr

Burnout-Syndrom

Burnout kommt nicht nur vom Stress. Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg aus der Erschöpfung...

Mehr

Boreout

Wenn dauerhafte Langeweile und Unter­forderung im Beruf und Privatleben krank machen...

Mehr